Der Unterschied heißt Gaggenau.

Der Unterschied heißt Gaggenau.

Kompromisslose Perfektion und exklusive Kochkultur. Gaggenau ist die wegweisende Marke für Hausgeräte und gilt als Innovationsführer für Technologie und Design „Made in Germany“.

Kein anderer Hersteller hat die private Küche so nachhaltig beeinflusst wie Gaggenau. So wurde die Entwicklung des Einbau-Backofens maßgeblich von Gaggenau geprägt. Zu den bekanntesten Innovationen gehören das Glaskeramik-Kochfeld sowie der Dampfbackofen für den Privathaushalt, welcher der Kochkultur weltweit neue Impulse verlieh. Eine weitere Errungenschaft ist die Vario Kälte-Serie 400, die als modulares System aus voll integrierbaren Einbaugeräten die weltweit erste Kühlwand verwirklicht oder das Vollflächeninduktions-Kochfeld CX 480, das die gesamte Fläche in eine große Kochzone verwandelt und damit freies Platzieren des Kochgeschirrs ermöglicht. Im Januar 2015 präsentierte Gaggenau als Weltneuheit ein vollautomatisches Reinigungssystem für alle Dampfbacköfen der Serie 400 mit direktem Anschluss an den Wasserzu- und -ablauf. Mit der Innovation wird der Garraum unübertroffen hygienisch gereinigt.

Unser Meisterstück: Der Dampfbackofen Serie 400

Der Gaggenau Dampfbackofen mit vollautomatischem Reinigungssystem.

Vor über 15 Jahren hat Gaggenau als erster Hersteller die bis dahin nur im Profibereich bekannte individuelle Kombination von Dampf und Heißluft in die private Küche eingeführt und steht als Wegbereiter für das Thema Dampfbacken. Mit dem vollautomatischen Reinigungssystem präsentieret Gaggenau erneut eine wegweisende Innovation. Gesundes Garen, Grillen und Gratinieren werden so noch attraktiver, denn die Reinigung von Hand entfällt komplett.

Hygienische Sauberkeit.

Das vollautomatische Reinigungssystem reinigt den Dampfbackofen selbst bei starker Verschmutzung mithilfe einer Kartusche innerhalb von vier Stunden ohne weiteres Zutun so gründlich wie die Pyrolyse im Backofen. So zeigt sich der Innenraum strahlend und hygienisch sauber. Die neue Funktion ist bequem im Hauptmenü über den Bedienknebel anzuwählen. Die für die Reinigung benötigte Kartusche wird an der Decke des Garraums angebracht.

Neu ist ebenfalls die Betriebsart Sous-vide-Garen mit der gradgenauen Temperatureinstellung von 50 bis 95 °C. Die Sous-vide-Garmethode ermöglicht unvergleichliche Texturen und völlig neue Geschmackserlebnisse. Ohne Verlust von Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien werden bei dieser schonenden Langzeitgarmethode, die konstante Niedrigtemperatur voraussetzt, die Zutaten sous-vide – „unter Vakuum“ – in verschweißten Beuteln gegart. Damit bleiben die natürlichen Aromen der Lebensmittel vollständig erhalten. 

Seit der weltweit erfolgreichen Einführung des ersten Dampfbackofens für den privaten Gebrauch steht Gaggenau für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Zubereitung mit Dampf. Mit dem vollautomatischen Reinigungssystem für alle Dampfbacköfen der Serie 400 wird die Innovationsführerschaft auf dem Gebiet der Dampfbacköfen fortgesetzt.

SCHLIESSEN

Backofen Serie 400

Hohe Funktionalität sowie eine prägnante Formensprache kennzeichnen die Backofen-Serie 400. Mit ihrem skulptularen Design wirken die bis zu 76 cm breiten Geräte aus massivem Edelstahl präsent, ohne den Raum zu dominieren. Zugleich eröffnen sie eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten. Die Geräte der Serie 400 sind in den Farben Edelstahl und Anthrazit als neue Farbe verfügbar.

SCHLIESSEN

Ein streng gehütetes Geheimnis: Unser Emaille.

Gaggenau hatte viel Zeit, sich eine ganz spezielle Kompetenz aufzubauen: Bei der anfänglichen Produktion von Emailschildern erwarben wir wertvolle Kenntnisse für die Herstellung unserer emaillierten Backöfen.

Heute ist das typisch blaue Gaggenau Emaille ein anerkanntes Marken- und Gütezeichen – und seine Rezeptur ein gut gehütetes Betriebsgeheimnis.

Glasplättchen, Oxide und chemische Zusatzstoffe werden vermahlen, zu einer geheimen Rezeptur vermengt und in einer besonders dicken Schicht auf das Backrohr aufgespritzt.

Diese Spezialmischung lässt nicht nur das Innere unserer Backöfen im typischen Gaggenau Blau erstrahlen, sondern ermöglicht auch die Pyrolyse genannte automatische Selbstreinigung. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich damit problemlos beseitigen.

SCHLIESSEN

Höchste Qualität in jedem Detail.

Vierfach verglaste, zum Teil thermisch beschichtete Backofentüren sind alles andere als üblich. Für uns sind sie unerlässlich. Denn sie sorgen dafür, dass viel Hitze nach innen reflektiert wird und an der Tür von außen nur noch höchstens 65°C spürbar sind – auch bei Temperaturen von 485°C während der Pyrolyse. Dafür sorgt zum einen die sorgfältige Auswahl der Materialien, zum anderen die perfekte Verarbeitung. Jeder Handgriff in der Küche macht damit die legendäre Gaggenau Qualität sprichwörtlich greifbar.

SCHLIESSEN

Downloads: Broschüren und das Gaggenau Magazin.

Hier haben wir das aktuelle Gaggenau Magazin und weitere Broschüren zum herunterladen für Sie.

Downloads

Gaggenau Backofen 400. backofen-serie_400.pdf
Der Unterschied heißt Gaggenau. der_unterschied_heist__gaggenau.pdf
SCHLIESSEN

Eine Erfolgsgeschichte

Gaggenau bietet zeitlos schöne und innovative Einbaugeräte mit höchster Funktionalität und kompromissloser Qualität. In einer über 330-jährigen Geschichte hat sich das Unternehmen von einer Hammer- und Nagelschmiede zu einem Hersteller exklusiver Hausgeräte entwickelt. Lesen Sie hier über die Meilensteine:

1683. Gaggenau, ein kleiner Ort im Murgtal, am Fuße des Schwarzwalds. Hier wird das Unternehmen Gaggenau 1683 von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden (1655-1707) als Hammer- und Nagelschmiede gegründet.

1873. Mit der beginnenden Industrialisierung stellen die „Eisenwerke Gaggenau“ landwirtschaftliche Maschinen, Metallwaren und Werkzeuge her.

1880. Als Spezialist für Emaillierung fertigt Gaggenau Reklameschilder für Marken wie Odol, Maggi und Stollwerck. Das Rezept des robusten Backofen-Emails bildet die Erfolgsbasis der Kohle- und Gasherde, die bis ins 20. Jahrhundert gefertigt werden.

1908. Gaggenau leistet Pionierarbeit mit innovativen Produktlinien wie Kohle- und Gasherden, aber auch Fahrrädern. Allein bis 1908 werden 250.000 „Badenia Fahrräder“ verkauft.

1931. Nach der Übernahme durch Dr. Otto von Blanquet spezialisiert sich Gaggenau auf Kohle- und Gasherde und produziert erstmalig auch elektrische Herde. Mit dieser Entwicklung wird Kochen sicherer und komfortabler.

1972. Gaggenau präsentiert die ersten 28 cm breiten Vario Kochgeräte mit oben liegenden Bedienknebeln – Vorläufer der inzwischen zum Klassiker avancierten Vario Kochgeräte-Serien mit perfekt spezialisierten und kombinierbaren Geräten.

1976. Eine hochwirksame Entlüftung bieter die Muldenlüftung VL 011, mit der Gaggenau eine Neuheit auf den europäischen Markt bringt. Effektiv und leise werden Kochgerüche direkt nach unten abgesaugt und ins Freie geleitet – eine ideale Lösung, wenn der Einbau einer Abzugshaube nicht möglich ist.

1986. Der erste 90 cm breite Backofen auf dem europäischen Markt beeindruckt mit 87 Litern Nutzvolumen und Raum für bis zu vier Braten. Der EB 300 entwickelt sich zur Ikone.

1986. Die Vario Kochgeräte-Serie 300 mit 38 cm breiten Geräten und den charakteristischen, frontal montierten Bedienknebeln bringt ein Stück Profi-Küche in den Privathaushalt.

Die Vario Kochgeräte-Serie 300 mit 38 cm breiten Geräten und den charakteristischen frontal montierten Bedienknebeln bringt ein Stück Profi-Küche in den Privathaushalt.

1990. Inspiriert von großzügigen amerikanischen Kühl- und Gefrierkombinationen wird der Side-by-Side IK 300 mit getrenntem Zugang zu Kühl- und Gefrierraum lanciert. Neben fünf Klimazonen und manueller Feuchteregelung produziert das Gerät auch Klar-Eis.

1999. Gaggenau als Wegbereiter für gesunde Ernährung: Der Dampfbackofen ED 220 mit Anschluss an Wasserzulauf und -ablauf für den privaten Gebrauch erweckt einen neuen Trend für einzigartige Geschmackserlebnisse – schonendes Dampfgaren. Insbesondere die asiatische Küche verdankt dieser Tatsache ihren Siegeszug in der westlichen Welt.

Der Coanda-Effekt: Erkenntnisse aus der Aerodynamik nutzt die exklusive Coanda-Haube AH 600 – heute AW / AI 280. Ihre besondere Form lässt einen zusätzlichen Luftstrom entstehen, der die Dünste einfängt und direkt in den Abzug treibt. Diese Lüftungstechnik sorgt für Energieeffizienz bei vermindertem Geräuschpegel.

2003. Der vollintegrierbare Weinklima- und Temperierschrank IK 360 mit Glastüren bietet drei in sich geschlossene und voneinander getrennt steuerbare Klimazonen. DieTemperatur lässt sich gradgenau von 4°C bis 21°C regeln.

2007. Die ersten blendenlosen Backöfen der Backofen-Serie 200 mit ihrem charakteristischen Bedienmodul werden vorgestellt. Erhältlich sind die Geräte in 60 cm und 76 cm Breite.

In Europa und den USA etabliert sich die Vario Kälte-Serie 400 als erstes modulares System aus voll integrierbaren Einbaugeräten. Kennzeichnend für die Serie sind ihre hochwertige Ausstattung mit edelstahlverkleideten Innenräumen und die Energieeffizienzklasse A+. 

2008. Das 90 cm breite, flächenbündige Gas-Kochfeld CG 492 ist mit modernster Gastechnologie ausgestattet und bietet erstmals ein Leistungsspektrum von bis zu 18 kW.

2009. Die Vario Kälte-Serie 200 zeigt ein neues Konzept der Raumnutzung und trägt mit ihren Gerären in A++ zur Ressourcenschonung bei.

2010. Reduziertes Design trifft auf individuelle Konfigurationsmöglichkeiten: Die modulare Deckenlüftung AC 402 ist eine flexible Lösung zur effizienten Raumentlüftung. Das extrem geräuscharm arbeitende Gerät ist unauffällig in die Küchen-Architektur integrierbar.

2011. Das Vollflächeninduktions-Kochfeld CX 480 verwandelt die gesamte Fläche in eine einzige zusammenhängende Kochzone. Es ermöglicht ein freies Platzieren und Verschieben von Kochgeschirr beliebiger Form und Größe auf dem Kochfeld. Bis zu vier Töpfe und Pfannen können dabei gleichzeitig genutzt werden. Das Kochgeschirr wird automatisch erkannt und nur dort erhitzt, wo es gerade steht. Wird es verschoben, erkennt das Kochfeld die neue Position und arbeitet zuverlässig weiter. Die intuitive Bedienung erfolgt über ein extragroßes farbiges TFT-Touch-Display.

2012. Mit der perfektionierten Vario Kochgeräte-Serie 400 können erstmals Kochfelder von 38 cm bis 90 cm Breite beliebig kombiniert werden, auch mit den dazu passenden Lüftungselementen. Dank präziser Verarbeitung von 3 mm starkem Edelstahl lassen sich die Geräte flächenbündig oder auch aufgesetzt mit sichtbarer Kante einbauen.

Eine ideale Lösung für Kochinseln oder große, offene Räume bietet die versenkbare Tischlüftung AL 400. Sie ist mit allen Gaggenau Kochgeräten kombinierbar und kann flächenbündig oder konventionell eingebaut werden.

2013. Zum ersten Mal in der Geschichte von Gaggenau erscheinen zeitgleich zwei neue Backofen-Serien in unterschiedlichem Design. Das skulpturale Design der Serie 400 trifft auf den Purismus der Serie 200. Die bis zu 76 cm breiten Geräte der Backofen-Serie 400 aus massivem Edelstahl in skulpturalem Design werden mit leichtem Frontüberstand eingebaut. Die puristisch gestaltete Backofen-Serie 200 in den Farbtönen Gaggenau Anthrazit, Metallic und Silber wird flächenbündig integriert. Beide Serien verfügen über ein einfach und intuitiv zu handhabendes Bedienmodul mit TFT-Touchdisplay.

Mit großzügigem LED-Lichtkonzept und durchdachten Details bietet die neue Vario Kälte-Serie 400 alle Vorteile moderner Vorratshaltung. Die 14 Kältegeräte des 2007 eingeführten ersten modularen Systems vollintegrierbarer Einbaugeräte lassen sich in vielen Variationen zu einer eleganten Kühlwand kombinieren.

2014. Gaggenau etabliert die Lüftungsgeräte-Serie 400, ein modulares System im klassischen Gaggenau Design, das mit großer planerischer Flexibilität maximalen Freiraum bietet. Neu vorgestellt wird die Insel- und Wandesse AI/AW 442, die seit Dezember erhältlich ist.

2015. Als exklusive Weltneuheit präsentiert Gaggenau ein vollautomatisches Reinigungssystem für alle Dampfbacköfen der Serie 400 mit direktem Anschluss an den Wasserzu- und -ablauf. Dabei wird der Garraum mithilfe einer Reinigungskartusche und mit Wasser unübertroffen hygienisch gereinigt.

Neu erscheinen auch die Geschirrrspüler-Serien 200 und 400 mit Korbsystem, das flexibel an die jeweilige Beladung angepasst werden kann, sowie einer übersichtlichen Bedienblende mit TFT-Display zur intuitiven Bedienung aller Funktionen. Exklusiv ist die Serie 400 mit der innovativen Zeolith-Technologie ausgestattet, die das Reinigen und Trocknen in 57 Minuten ermöglicht.

Hochleistungsfähige Flex-Induktionskochfelder. Unübertroffen präzises, schnelles und flexibles Kochen bei geringem Energieverbrauch – diese Vorteile bieten die neuen Flex-Induktionskochfelder von Gaggenau. Sie erfüllen alle Wünsche ambitionierter Köche in einem einzigen Gerät und eignen sich ideal für Küchenplanungen auf kleinem Raum. Mit neuen Funktionen lässt sich das Kochgeschirr frei platzieren und zur Temperaturregelung verschieben. Weitere Highlights sind ein Bratsensor und Zubehör wie Teppan Yaki oder Grillplatte. Ein innovatives Anzeigekonzept macht die Twist-Pad-Bedienung mit abnehmbarem Magnetknebel besonders einfach und intuitiv. Die Flex-Induktionskochfelder in minimalistischem Design werden flächenbündig oder aufgesetzt eingebaut. 

Hocheffiziente Lösungen, Vielfalt im Design und einfache Installation – dafür steht die Gaggenau Lüftungsgeräte-Serie 200. Die Flachschirmhauben AF 200/210/211 und Lüfterbausteine AC 200 ergänzen jetzt die Serie mit weiteren leistungsstarken Geräten. Sie lassen sich mit allen Gaggenau Kochfeldern und -geräten kombinieren und in jede Küchen-Architektur integrieren.

SCHLIESSEN